Der Frühling belebt den Arbeitsmarkt im Münsterland

Den neuesten Zahlen der Agentur für Arbeit zufolge, besteht eine große Nachfrage an Personal. Es ist die typische Frühjahrsbelebung zu erkennen.

Laut Experten ist die „Frühjahrsbelebung“ am Arbeitsmarkt ein ganz normaler Vorgang. Grund dafür seien beispielsweise witterungsabhängige Berufe, die in den Wintermonaten nicht ausgeübt werden und dementsprechend Entlassungen mit sich bringen.

Der Arbeitsmarkt im Münsterland

Die Zahl der Arbeitslosen im Münsterland ging im März leicht zurück. Im Februar dieses Jahres lag die Anzahl der Arbeitslosen bei 42.476. Im März meldeten sich 631 Personen weniger arbeitslos, sodass die Zahl nun bei 41.845 liegt.

Im März 2015 hingegen, war der Rückgang der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat (Februar 2015) deutlicher: 837 Arbeitslose weniger wurden verzeichnet.

Parallel dazu sinkt die Arbeitslosenquote leicht: Im März 2015 lag diese bei 4,9 Prozent. In diesem Jahr liegt sie im Monat März bei 4,8 Prozent.

Allerdings wird es bei niedriger Arbeitslosigkeit für Unternehmen und Arbeitgeber schwieriger passendes und qualifiziertes Personal zu finden.

Insgesamt verzeichnen viele Arbeitsagenturen im Münsterland eine rückläufige Arbeitslosigkeit. Die Agentur für Arbeit Rheine hat beispielweise einen Rückgang von 271 Arbeitslosen im Vergleich zum Februar. Der gesamte Kreis Steinfurt verbesserte die Arbeitslosenquote von 4,9 Prozent (Februar) auf 4,7 Prozent (März). Die Arbeitslosenquote der Stadt Münster hat sich nur geringfügig verändert. 94 Personen weniger als im Februar meldeten sich arbeitslos. Das entspricht einer unveränderten Quote von 5,8 Prozent.

Besonders der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster/Kreis Warendorf kann Positives vermelden. Dort ist der Unterschied zwischen den Monaten Februar und März bei 152 Personen – und das bei nur 8.950 Arbeitslosen insgesamt, was einer Quote von 5,9 Prozent gleichkommt.

Spitzenreiter im Münsterland allerdings bleibt der Kreis Coesfeld mit einer Arbeitslosenquote von nur 3,7 Prozent!

Mehr als 10.000 offene Stellen

Es verringerte sich nicht nur die Zahl der Arbeitslosen, sondern zeitgleich stieg auch das Angebot an Arbeitsplätzen und offenen Stellen: 10.178 Stellen insgesamt (8.694 unbefristet; 1.484 befristet) sind aktuell im Münsterland unbesetzt. Allein im März kamen 632 neue offene Stellen hinzu.

Daraus lässt sich entnehmen, dass die Nachfrage nach Arbeitskräften hoch ist. Die zahlreichen Unternehmen im Münsterland benötigen weiterhin Personal.

Bundesweite Zahlen

Deutschlandweit geht der Trend hin zu weniger Arbeitslosen. Im März 2016 liegt die Zahl gerade mal bei 2,85 Millionen. Seit 25 Jahren gab es für den Monat März keinen niedrigeren Wert!

 

>> Stellenangebote im Münsterland

>> Attraktive Arbeitgeber im Münsterland

Ihr Arbeitgeberprofil & Ihre Stellenangebote

Präsentieren Sie sich als attraktiver Arbeitgeber und profitieren Sie von der authentischen Darstellung Ihres Unternehmens samt offener Stellenausschreibungen.

Weitere Informationen

Stellenangebote aufgeben & Ihre Zielgruppe erreichen

Geben Sie Ihre einzelnen Stellenangebote auf, nutzen Sie Stellenangebotspakete oder nutzen Sie für Ihre vielen Stellenausschreibungen unsere Stellenangebots-Flatrate.

Stellenanzeige aufgeben